Testumgebung. Inhaltliche Änderungen können jetzt auf vms.de durchgeführt werden.

(Preloading for mobile menu)

Der VMS

Über Uns

Das ist der VMS

Verkehrsunternehmen

Das sind unsere Partner

Karriere

Aktuelle Stellenangebote

Presse

Informationen und Archiv

Information (English)

English Information

Informationen

Satzung & Berichte ZVMS

Satzung, Beteiligungen, Verbandsversammlung

Auftragsvergaben

Ausschreibungen, Vergaben, Aufträge

Nahverkehrsplan

So geht's weiter mit dem ÖPNV

Behindertenbeirat

Informationen und Kontakt

Chemnitzer Modell

Unter chemnitzer-modell.de

PlusBus

bequemer, übersichtlicher, schneller

Service

Kundenbüro

Services in unserem Kundenbüro

Kontakt

Kontaktieren Sie uns

Barrierefreiheit

Barrierefrei unterwegs

Downloads

Anträge, Formulare, Open Data, InFahrt

Fundsachen

Sie haben etwas verloren?

Gruppenfahrt-Anmeldungen

für größere Gruppen ab 6 Personen

Zusatzinformationen

Liniennetzpläne

Liniennetzpläne für Sachsen und das VMS-Gebiet

Haltestellenpläne

Übersichtspläne von wichtigen Haltestellen

Fahrplanbuchseite Zug

Kursbuch der Deutschen Bahn

Ein Problem melden

Schwierigkeiten bei der Nutzung der Fahrplanauskunft?

Bürgerinformationsveranstaltung zum Chemnitzer Modell Stufe 2

Der VMS stellte sich den Fragen der Bürger in Burkhardtsdorf

Auch bei der zweiten Bürgerinformationsveranstaltung zum Teilabschnitt „Eisenbahnstrecke“ der Stufe 2 des Chemnitzer Modells beantworteten am 20. Oktober 2016 die Vertreter des Verkehrsverbundes Mittelsachsen, der Erzgebirgsbahn und des zuständigen Planungsbüros die Fragen von den interessierten Bürgern.
Nach der ersten Informationsrunde am 18. Oktober in Einsiedel wurde dieses Mal in die Gesamtgrundschule Burkhardtsdorf eingeladen. Die Experten erläuterten detailliert unter anderem den Bau der drei neuen Kreuzungsbahnhöfe in Dittersdorf, Meinersdorf und Zwönitz sowie die Erneuerung bzw. den Neubau der Haltepunkte in Chemnitz, Einsiedel und Thalheim.
Interesse bekundeten die anwesenden Bürger vor allem an der Ergänzung von Halbschranken an allen Bahnübergängen, an denen es derzeit lediglich Haltlichtanlagen (gelb-rote Lichtsignale) gibt sowie an notwendigen Bauarbeiten an betroffenen Grundstücken, Straßenabschnitten und Bahnhöfen. Nicht zuletzt wurde auch die Thematik der Bestellung von Zugleistungen ab dem Fahrplanwechsel 2018/19 und der damit verbundenen zukünftigen Bahnverbindung von Chemnitz durchgehend bis nach Aue nochmals aufgegriffen.