Testumgebung. Inhaltliche Änderungen können jetzt auf vms.de durchgeführt werden.

(Preloading for mobile menu)

Der VMS

Über Uns

Das ist der VMS

Verkehrsunternehmen

Das sind unsere Partner

Karriere

Aktuelle Stellenangebote

Presse

Informationen und Archiv

Information (English)

English Information

Informationen

Satzung & Berichte ZVMS

Satzung, Beteiligungen, Verbandsversammlung

Auftragsvergaben

Ausschreibungen, Vergaben, Aufträge

Nahverkehrsplan

So geht's weiter mit dem ÖPNV

Behindertenbeirat

Informationen und Kontakt

Chemnitzer Modell

Unter chemnitzer-modell.de

PlusBus

bequemer, übersichtlicher, schneller

Service

Kundenbüro

Services in unserem Kundenbüro

Kontakt

Kontaktieren Sie uns

Barrierefreiheit

Barrierefrei unterwegs

Downloads

Anträge, Formulare, Open Data, InFahrt

Fundsachen

Sie haben etwas verloren?

Gruppenfahrt-Anmeldungen

für größere Gruppen ab 6 Personen

Zusatzinformationen

Liniennetzpläne

Liniennetzpläne für Sachsen und das VMS-Gebiet

Haltestellenpläne

Übersichtspläne von wichtigen Haltestellen

Fahrplanbuchseite Zug

Kursbuch der Deutschen Bahn

Ein Problem melden

Schwierigkeiten bei der Nutzung der Fahrplanauskunft?

Gemeinsame Pressemitteilung von VMS und STRABAG Rail

Chemnitzer Modell Richtung Aue im Zeitplan
Umfangreiche Bauvorbereitungen nötig

  • »Scharfer« Baustart Mitte September
  • Gleichzeitiger Beginn in Chemnitz, Dittersdorf, Zwönitz
  • Erste Citylinks sollen wie angekündigt Ende 2020 rollen

Aue/Chemnitz
Die Arbeiten zum Bau des Chemnitzer Modells nach Aue sind im Zeitplan.
Der VMS hat am 29. Juli 2019 den Auftrag für die 2. Ausbaustufe des Chemnitzer Modells (Aue – Chemnitz) vergeben. Ende Juli erfolgte der technische Baubeginn durch die vom VMS beauftragte Arbeitsgemeinschaft aus STRABAG Rail GmbH und STRABAG AG.
Zurzeit ist STRABAG RAIL mit der Bauvorbereitung beschäftigt. Diese beinhaltet unter anderem Baustelleneinrichtungen, Materialbeschaffungen (z. B. die Bestellung von Neuschienen), Kampfmittelsondierungen, Planung von Behelfsbauten, das Beantragen von Schachtscheinen sowie die Erstellung einer Dokumentation des Baugeländes vor Baubeginn (Beweissicherung). Diese Leistungen werden etwa sechs Wochen in Anspruch nehmen.
Sobald diese Arbeiten abgeschlossen sind, soll Mitte September nach der Lieferung der Neuschienen und Transport dieser auf das Baufeld der »scharfe« Baustart erfolgen.
Die Bauausführung startet voraussichtlich an drei Stellen gleichzeitig: Chemnitz-Süd, Dittersdorf und Zwönitz. STRABAG Rail wird mit rund 70 Mitarbeitern, Baggern, Raupen, Walzen, Lastern, Radladern, einer Schotteraufbereitungsanlage und anderem Großgerät vor Ort sein. VMS-Sprecher Falk Ester: »Wir sind froh, mit STRABAG Rail einen erfahrenen und zuverlässigen Partner für das anspruchsvolle Bauvorhaben gefunden zu haben.«
Der Auftrag umfasst auf einer Strecke von 47 Kilometern die Ertüchtigung von sechs Bahnhöfen und Haltepunkten sowie neun Brücken. Voraussichtliche Kosten: 65 Mio. Euro.
Der vom VMS ursprünglich avisierte »scharfe« Baubeginn um den 20. August herum musste wegen umfangreicher Bauvorbereitungen des Großprojektes auf Mitte September geschoben werden. Sprecher Ester: »Dieser Umstand hat keine Auswirkungen auf den ehrgeizigen Zeitplan. Er sieht vor, dass Ende 2020 die ersten Citylinks zwischen Aue und Chemnitz rollen sollen.«