Testumgebung. Inhaltliche Änderungen können jetzt auf vms.de durchgeführt werden.

(Preloading for mobile menu)

Der VMS

Über Uns

Das ist der VMS

Verkehrsunternehmen

Das sind unsere Partner

Karriere

Aktuelle Stellenangebote

Presse

Informationen und Archiv

Information (English)

English Information

Informationen

Satzung & Berichte ZVMS

Satzung, Beteiligungen, Verbandsversammlung

Auftragsvergaben

Ausschreibungen, Vergaben, Aufträge

Nahverkehrsplan

So geht's weiter mit dem ÖPNV

Behindertenbeirat

Informationen und Kontakt

Chemnitzer Modell

Unter chemnitzer-modell.de

PlusBus

bequemer, übersichtlicher, schneller

Service

Kundenbüro

Services in unserem Kundenbüro

Kontakt

Kontaktieren Sie uns

Barrierefreiheit

Barrierefrei unterwegs

Downloads

Anträge, Formulare, Open Data, InFahrt

Fundsachen

Sie haben etwas verloren?

Gruppenfahrt-Anmeldungen

für größere Gruppen ab 6 Personen

Zusatzinformationen

Liniennetzpläne

Liniennetzpläne für Sachsen und das VMS-Gebiet

Haltestellenpläne

Übersichtspläne von wichtigen Haltestellen

Fahrplanbuchseite Zug

Kursbuch der Deutschen Bahn

Ein Problem melden

Schwierigkeiten bei der Nutzung der Fahrplanauskunft?

Linie C 15 verkehrt bis Ende November bis zum Hauptbahnhof Chemnitz

Bahnen der Linien C 13 und C 14 sind weiterhin bis Zentralhaltestelle unterwegs
Die Linie C 15 der Chemnitz Bahn verkehrt voraussichtlich bis zum 25. November 2016 zwischen Hainichen und dem Hauptbahnhof Chemnitz. Grund hierfür ist, dass derzeit eine vollständige Fahrzeugverfügbarkeit nicht immer gewährleistet werden kann. Wegen wiederholter technischer Defekte an den „Power Packs“ sind von Seiten des Herstellers Vossloh/Stadler im Rahmen der Gewährleistung Nachbesserungen erforderlich. Als „Power Packs“ werden die zwei auf dem Dach eines Fahrzeugs befindlichen Antriebseinheiten bezeichnet, welche jeweils aus einem Dieselmotor und einer Generatoreinheit bestehen. Um schnellstmöglich auf allen drei Linien den vollständigen Betrieb wieder aufnehmen zu können, arbeiten die Mechaniker im Betriebshof Adelsberg mit Hochdruck an der Verbesserung der Verfügbarkeit der Fahrzeuge.
Vier Wochen nach der Inbetriebnahme der Stufe 1 des Chemnitzer Modells können der VMS, Maßnahmenträger für das Chemnitzer Modell, die City-Bahn Chemnitz GmbH als betriebsführendes Verkehrsunternehmen und die Chemnitzer Verkehrs-AG, die für die Wartung und Instandhaltung der neuen Zweisystemfahrzeuge zuständig ist, dennoch ein positives Resümee ziehen: Die Inbetriebnahme ist durch den Einsatz aller Beteiligten positiv verlaufen und die Stufe 1 sowie die neuen Zweisystemfahrzeuge wurden von den Fahrgästen sehr gut angenommen.
Eisenbahnverkehrsunternehmen und Instandhalter konnten im ersten Monat des laufenden Betriebs weitere Erfahrungen mit den neuen Fahrzeugen sammeln.Dazu gehört auch, dass manche Störungen sich erst im Vollbetrieb bemerkbar machen. Die Fahrzeuge sind im Gegensatz zu den vorab erfolgten Probefahrten täglich ein Vielfaches an Kilometern unterwegs.
Um einen zuverlässigen und attraktiven Betrieb auf allen drei Linien der Stufe 1 zu gewährleisten, haben sich die Partner, der VMS, die City-Bahn, die CVAG und Vossloh/Stadler gemeinsam darauf geeinigt, den umsteigefreien und durchgängigen Betrieb der Bahnen auf den zwei Linien zwischen Burgstädt bzw. Mittweida und der Zentralhaltestelle Chemnitz anzubieten. Diese Fahrten können mit den sicher zur Verfügung stehenden Fahrzeugen im Regelfall gewährleistet werden. Ziel des Herstellers Vossloh/Stadler ist es, bis Ende November die Verfügbarkeit aller Fahrzeuge derart zu verbessern, dass auch die Fahrgäste von Hainichen wieder umsteigefrei bis ins Stadtzentrum fahren können.