Testumgebung. Inhaltliche Änderungen können jetzt auf vms.de durchgeführt werden.

(Preloading for mobile menu)

Der VMS

Über Uns

Das ist der VMS

Verkehrsunternehmen

Das sind unsere Partner

Karriere

Aktuelle Stellenangebote

Presse

Informationen und Archiv

Information (English)

English Information

Informationen

Satzung & Berichte ZVMS

Satzung, Beteiligungen, Verbandsversammlung

Auftragsvergaben

Ausschreibungen, Vergaben, Aufträge

Nahverkehrsplan

So geht's weiter mit dem ÖPNV

Behindertenbeirat

Informationen und Kontakt

Chemnitzer Modell

Unter chemnitzer-modell.de

PlusBus

bequemer, übersichtlicher, schneller

Service

Kundenbüro

Services in unserem Kundenbüro

Kontakt

Kontaktieren Sie uns

Barrierefreiheit

Barrierefrei unterwegs

Downloads

Anträge, Formulare, Open Data, InFahrt

Fundsachen

Sie haben etwas verloren?

Gruppenfahrt-Anmeldungen

für größere Gruppen ab 6 Personen

Zusatzinformationen

Liniennetzpläne

Liniennetzpläne für Sachsen und das VMS-Gebiet

Haltestellenpläne

Übersichtspläne von wichtigen Haltestellen

Fahrplanbuchseite Zug

Kursbuch der Deutschen Bahn

Ein Problem melden

Schwierigkeiten bei der Nutzung der Fahrplanauskunft?

VERBÜNDE UND MRB VERSTÄRKEN RE 6 ZWISCHEN CHEMNITZ UND LEIPZIG

  • Mehr Fahrzeuge ab jetzt an verlängerten Wochenenden
  • Beförderungskapazität steigt um 15 Prozent
  • Grund: Andrang wegen 9-Euro-Ticket und Veranstaltungen

Chemnitz/Leipzig – Der Verkehrsverbund Mittelsachsen (VMS), der Zweckverband für den Nahverkehrsraum Leipzig (ZVNL) und die Mitteldeutsche Regiobahn (MRB) verstärken bis auf Weiteres an verlängerten Wochenenden den Regionalexpress zwischen Chemnitz und Leipzig (RE 6)

9-Euro-Ticket, Grand Prix auf dem Sachsenring und Kosmos-Festival in Chemnitz an diesem Wochenende: Tausende Besucher werden mit Zügen anreisen.

Ein Drittel der Fahrten auf RE 6 decken Fahrzeuge vom Typ Alstom LINT ab. Diese sind ab sofort in Dreifachtraktion (bisher zweifach) im Einsatz. Rund 390 Sitzplätze können damit angeboten werden (vorher 260).

Die Verstärkung gilt vorerst für alle Fahrten an Freitagen, Sonnabenden und Sonntagen – auch über das kommende Veranstaltungswochenende hinaus.

Leider nicht möglich ist ein Verlängern der lokbespannten Dieselzüge (fünf Waggons mit 300 Sitzplätzen). Zwar wäre ein sechster Waggon machbar, die Bahnsteiglänge in einzelnen Bahnhöfen lässt dies aber nicht zu.

VMS-Geschäftsführer Mathias Korda: „Damit erhöhen wir die Beförderungskapazität um rund 15 Prozent. Wir würden gern mehr Verstärkung anbieten, dies ist aber wegen der Eingleisigkeit der Strecke und kurzer Bahnsteige nicht möglich.“

Schon verstärkt ist der RE 3 zwischen Dresden – Chemnitz – Glauchau. Dort rollen bereits längere Züge.