Testumgebung. Inhaltliche Änderungen können jetzt auf vms.de durchgeführt werden.

(Preloading for mobile menu)

Der VMS

Über Uns

Das ist der VMS

Verkehrsunternehmen

Das sind unsere Partner

Karriere

Aktuelle Stellenangebote

Presse

Informationen und Archiv

Information (English)

English Information

Informationen

Satzung & Berichte ZVMS

Satzung, Beteiligungen, Verbandsversammlung

Auftragsvergaben

Ausschreibungen, Vergaben, Aufträge

Nahverkehrsplan

So geht's weiter mit dem ÖPNV

Behindertenbeirat

Informationen und Kontakt

Chemnitzer Modell

Unter chemnitzer-modell.de

PlusBus

bequemer, übersichtlicher, schneller

Service

Kundenbüro

Services in unserem Kundenbüro

Kontakt

Kontaktieren Sie uns

Barrierefreiheit

Barrierefrei unterwegs

Downloads

Anträge, Formulare, Open Data, InFahrt

Fundsachen

Sie haben etwas verloren?

Gruppenfahrt-Anmeldungen

für größere Gruppen ab 6 Personen

Zusatzinformationen

Liniennetzpläne

Liniennetzpläne für Sachsen und das VMS-Gebiet

Haltestellenpläne

Übersichtspläne von wichtigen Haltestellen

Fahrplanbuchseite Zug

Kursbuch der Deutschen Bahn

Ein Problem melden

Schwierigkeiten bei der Nutzung der Fahrplanauskunft?

VMS hilft Metall-Arbeitern

„Geisterzug“ sammelt Mittelschicht ein

  • Leerzug fuhr bislang am Eisenwerk Erla vorbei
  • Arbeiter der Mittelschicht baten um Halt
  • Jetzt neuer Fahrplan für die Jungs vom Eisenwerk

Erla – Der „Geisterzug“ rauschte immer kurz vor Ende der Mittelschicht am Eisenwerk Erla vorbei – zum Leidwesen der Mittelschicht, die erst einige Minuten später fertig war.
Ein Mitarbeiter schrieb dem VMS : „Wäre es möglich, dass der letzte Zug aus Johanngeorgenstadt nochmals nach regulärem Fahrplan in Erla hält und nicht schon um 21.30 Uhr durchrauscht? Die Jungs aus dem Eisenwerk wären euch sehr dankbar!“
Bei dem Zug handelte es sich um einen so genannten Leerzug, der, um morgens wieder einsatzbereit zu sein, die Nacht in Aue verbringen musste.
Die Mitarbeiter des VMS legten sich ins Zeug. In Zusammenarbeit mit der Erzgebirgsbahn entstand folgende Lösung: Ab Montag, 10. Juni, fährt der Zug nach Fahrplan, hält damit auch in Erla (Abfahrt: 21.53 Uhr) – passend für die Mittelschicht. Mathias Korda, VMS-Chef für Verkehr und Infrastruktur: „Ich freue mich, dass wir den Jungs aus dem Eisenwerk helfen konnten!“
Der Verkehrsverbund Mittelsachsen (VMS) ist ein Verbund des öffentlichen Nahverkehrs im Raum Chemnitz. Er erstreckt sich über Chemnitz, Mittelsachsen, Erzgebirgskreis, Landkreis Zwickau und Mittelsachsen. Im Verbundgebiet leben 1,2 Millionen Menschen. Der VMS ist federführend für Betrieb und Entwicklung des Chemnitzer Modells verantwortlich. Das verbindet zurzeit Stollberg, Burgstädt, Mittweida und Hainichen mit der Chemnitzer Innenstadt. Streckennetz im Jahr 2018: 89 Kilometer. Wenn Limbach-Oberfrohna, Thalheim, Oelsnitz/E., Aue, Annaberg-Buchholz, Cranzahl und Olbernhau in den nächsten Ausbaustufen dazu gekommen sind, wird das Netz rund 278 Kilometer lang sein. Im gesamten VMS-Tarifgebiet waren 2018 rund 79,8 Millionen Fahrgäste unterwegs.