Testumgebung. Inhaltliche Änderungen können jetzt auf vms.de durchgeführt werden.

(Preloading for mobile menu)

Der VMS

Über Uns

Das ist der VMS

Verkehrsunternehmen

Das sind unsere Partner

Karriere

Aktuelle Stellenangebote

Presse

Informationen und Archiv

Information (English)

English Information

Informationen

Satzung & Berichte ZVMS

Satzung, Beteiligungen, Verbandsversammlung

Auftragsvergaben

Ausschreibungen, Vergaben, Aufträge

Nahverkehrsplan

So geht's weiter mit dem ÖPNV

Behindertenbeirat

Informationen und Kontakt

Chemnitzer Modell

Unter chemnitzer-modell.de

PlusBus

bequemer, übersichtlicher, schneller

Service

Kundenbüro

Services in unserem Kundenbüro

Kontakt

Kontaktieren Sie uns

Barrierefreiheit

Barrierefrei unterwegs

Downloads

Anträge, Formulare, Open Data, InFahrt

Fundsachen

Sie haben etwas verloren?

Gruppenfahrt-Anmeldungen

für größere Gruppen ab 6 Personen

Zusatzinformationen

Liniennetzpläne

Liniennetzpläne für Sachsen und das VMS-Gebiet

Haltestellenpläne

Übersichtspläne von wichtigen Haltestellen

Fahrplanbuchseite Zug

Kursbuch der Deutschen Bahn

Ein Problem melden

Schwierigkeiten bei der Nutzung der Fahrplanauskunft?

Warnstreik: Hier bleibt der ÖPNV morgen stabil

  • Am 15. Oktober 2020 werden Stadtverkehre im VMS-Verbundgebiet lahm gelegt
  • Regionalbusverkehr ist vom Warnstreik nicht betroffen
  • Auch Eisenbahnen verkehren nach Fahrplan

Trotz des für den 15. Oktober 2020 angekündigten Warnstreiks bei Chemnitzer Verkehrs-AG (CVAG) und Städtischen Verkehrsbetrieben Zwickau (SVZ) wird ein großer Teil von Bussen und Bahnen im VMS den ÖPNV aufrechterhalten.
Somit rollen an diesem Tag alle Regionalbusse der Unternehmen Regionalverkehr Erzgebirge (RVE), REGIOBUS Mittelsachsen (RBM) und Regionalverkehr Westsachsen (RVW). Auch die Linien der Eisenbahnverkehrsunternehmen City-Bahn Chemnitz (CBC), Mitteldeutsche Regiobahn (MRB), Erzgebirgsbahn (EGB), Freiberger Eisenbahn (FEG) und Vogtlandbahn (VBG) verkehren nach ihren aktuellen Fahrplänen.
Die Einschränkungen bei den beiden Städtischen Verkehrsbetrieben werden voraussichtlich bis Betriebsschluss andauern.